Die Hüfte

Deine Hüfte ist – vergleichbar mit der Schulter – ein Kugelgelenk, das eine zentrale Rolle für die Mobilität und Stabilität einnimmt. Eine Beeinträchtigung des Hüftgelenks kann zu einer spürbaren Einschränkung deines Bewegungsradius führen und deine Lebensqualität stark beeinflussen. Zum Glück gibt es eine breite Palette an Behandlungsoptionen, um auf Verletzungen oder chronische Probleme der Hüfte zu reagieren. Im Physiocenter Walgau setzen wir auf individuell abgestimmte Therapiemaßnahmen, um dir gezielt zu helfen.

Wir stehen mit unserer fachlichen Kompetenz und unserem Engagement für persönliche Betreuung bereit, um dich in jeder Hinsicht zu unterstützen.

Hüftbeschwerden

Häufig gestellte Fragen.

Übungen wie Hüftbeuger-Strecken, Hüftabduktionen mit einem Theraband, Hüftkreisel und Hüftstreckungen können helfen, Hüftschmerzen zu lindern oder zu verhindern, indem sie die Flexibilität und Stärke der Hüftmuskulatur verbessern. Die Übungen können individuell variieren und sollten spezifisch in einer Therapie an Schmerz und Leistungsstand des Patienen angepasst werden.

Warnzeichen für Hüftprobleme könnten sein: anhaltende Schmerzen in der Hüfte oder im Leistenbereich, Steifheit oder Einschränkung der Beweglichkeit, Schmerzen beim Gehen oder Treppensteigen sowie Schmerzen, die sich bei Belastung verschlimmern.

Die Hüfte spielt eine zentrale Rolle bei der Stabilisierung des Rumpfes und der Übertragung von Kraft zwischen Ober- und Unterkörper. Sie ist auch entscheidend für Bewegungen wie Gehen, Laufen und Bücken.

Risikofaktoren für Hüftprobleme können sein: Übergewicht, mangelnde körperliche Aktivität, schlechte Haltung, übermäßige Belastung durch Sport oder körperliche Arbeit, Verletzungen und altersbedingter Verschleiß.

Häufige Hüftverletzungen sind z.B. Hüftfrakturen, Schleimbeutelentzündungen und Bursitis trochanterica. Die Behandlung kann je nach Schweregrad der Verletzung von Ruhe, Physiotherapie bis hin zu operativen Eingriffen reichen.

Dehnübungen wie der Hüftbeuger-Strecken und Kräftigungsübungen wie Hüftabduktionen mit einem Theraband können dazu beitragen, die Flexibilität und Stärke der Hüftmuskulatur zu verbessern.

Sportarten mit hohen Belastungen wie Marathonlaufen oder Gewichtheben können Hüftprobleme verschlimmern. Es ist wichtig, auf die eigene Körperbelastung zu achten und Aktivitäten anzupassen, um die Hüfte nicht zu überlasten.

Eine gute Körperhaltung kann helfen, Belastungen auf die Hüfte zu reduzieren. Dies umfasst das Sitzen mit geradem Rücken, das Vermeiden von übermäßigem Beugen oder Drehen der Hüfte und das Heben von Gegenständen mit richtiger Technik.

Wenn Hüftschmerzen anhalten oder sich verschlimmern, ist es ratsam, einen Arzt aufzusuchen, um eine genaue Diagnose zu erhalten. Physiotherapie kann eine geeignete Behandlungsoption sein, um die Hüftgesundheit zu verbessern und Schmerzen zu lindern.

Ergonomische Anpassungen am Arbeitsplatz wie die Verwendung eines ergonomischen Stuhls oder Stehpults können dazu beitragen, die Belastung der Hüfte während des Arbeitstages zu verringern. Es ist auch wichtig, regelmäßige Pausen einzulegen, um sich zu dehnen und zu bewegen.